Review: Ein Fall für die schwarzen Pfoten: Der Tiger ist los! von Benedikt Weber

Chaos und Panik in Hommelsdorf. Kevin-Jerome, der Tiger aus dem Zoo ist ausgebrochen. Wieso? Weshalb? Warum? Ein neuer Fall für die schwarzen Pfoten.

Ich freue mich ja immer sehr, wenn ich eine neue Bücher-Serie entdecke. Die Serie mit den „Schwarzen Pfoten“ habe ich in meiner E-Reader-Bibliothek gefunden. Merlin, Fips und Charlotte sind Hobby-Detektive und nennen sich die schwarzen Pfoten, weil Merlin einen Hund hat – Hugo. Zusammen lösen sie die schwierigsten Fälle in Hommelsdorf und um Hommelsdorf herum.

Fips isst richtig gern und viel und das sieht man auch. Er ist super nett. Merlin ist der Meisterdetektiv – quasi der Sherlock Holmes der Gruppe. Charlotte ist die Wissens-Quelle von den schwarzen Pfoten.

In dieser Folge spielt auch Rajani eine Hauptrolle. Sie ist sehr sympathisch und ist gerade mit ihrer Familie aus Indien hergezogen. Sie hat sich mit den schwarzen Pfoten angefreundet und kennt den Tiger sehr gut. Sie kannte ihn bereits aus ihrer indischen Heimat. Eigentlich ist der Tiger der Grund, weshalb Rajanis Familie überhaupt nach Hommelsdorf gezogen ist.

Die Detektive machen sich an die Arbeit. Wo ist der Tiger geblieben? Welche Rolle spielen Rajanis Onkel und sein Assistent? Kein einfacher Fall für die Freunde.

Wie hat mir das Buch gefallen?
Ich mochte das Buch sehr, weil die schwarzen Pfoten immer gut zusammenhalten. Die Geschichte war spannend – aber nicht zu sehr und hat keine Angst gemacht.

Für wen ist das Buch geeignet?
Ich empfehle das Buch für Kinder ab 8 Jahre.

Rating: 10/10

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s